Background Image

Aktuelles

Bewegung dreidimensional stärkt die Rückenmuskulatur

14. Dez. 2016

swopper und muvman von aeris Ihrem Rücken zuliebe

Swopper Standard

swopper und muvman

Vorteile warum Bewegung unserem Körper gut tut.

1.) Sie sitzen immer richtig

Durch das Ausbalancieren des Gleichgewichts auf dem federgelagerten Sitz bleibt Ihr Körper ständig leicht in Bewegung. Der häufige Positionswechsel animiert Sie zu Veränderungen Ihrer Haltung. Dadurch richten Sie sich automatisch öfter auf. Dank des Gelenks im Federbein kann der swopper die Neigung hin zur Arbeitsfläche übernehmen. Das heißt: Sie brauchen keinen Rundrücken mehr zu machen, Ihre Wirbelsäule bleibt in ihrer natürlichen und gesunden S-Form.

2.) Bestens für unsere Bandscheiben

Das aufrechte Sitzen und die ständigen Haltungs-veränderungen bewirken, dass die Bandscheiben mit wechselnden Druckpunkten parallel belastet werden. Sie werden nicht, wie beim Krümmen des Rückens, über Stunden hinweg einseitig gequetscht. Das ist wichtig für die Elastizität, Belastbarkeit und Gesundheit der Bandscheiben.

3.) Muskulaturtraining

Da der gesamte Körper auf dem swopper stets leicht in Bewegung ist, bleiben fast alle Muskelgruppen aktiv und gut durchblutet. Der gesamte Bewegungsapparat wird gekräftigt und kann den Rücken besser aufrecht halten. Ein aktiver Rücken kann nicht verspannen – und verursacht keine Schmerzen.

Grafik

4.) Aktiv dem Venenleiden vorbeugen

Der swopper wirkt Venenleiden in doppelter Hinsicht entgegen: Dank des konvex gewölbten Sitzes entstehen keine Druckstellen an den Unterseiten der Oberschenkel. So werden Stauungen des Blutflusses verhindert. Zum anderen fördert das bewegliche Sitzen auf dem swopper den aktiven Rücktransport des Blutes zum Herzen über die so genannte Muskel-Wadenpumpe.

5.) Bänder und Gelenke fit halten

Durch die Bewegung der Gelenke wird die Bildung der Synovia (Gelenkschmiere) aktiviert. Diese hilft dem Gelenk zu gleiten. Bei statischer Belastung – z.B. durch langes starres Sitzen oder Stehen – wird die Gelenkschmiere weggedrückt, die Knorpel reiben aufeinander. Die Natur hat den Körper so gebaut, dass unsere Gelenke ständig leicht betätigt werden. Das strafft auch die Bänder und Sehnen, Gelenk-Erkrankungen können vermieden werden. Die Aktiv-Funktionen von swopper und muvman fördern die Gesunderhaltung der Gelenke.

6.) Kreislauf und unsere Stimmung bleiben fit

Durch das Sitzen auf dem swopper richtet sich der Oberkörper auf, das Zwerchfell ist frei, Sie atmen tiefer, das Blut wird besser mit Sauerstoff versorgt, der Kreislauf wird angeregt - Sie bleiben einfach wacher, konzentrierter und leistungsfähiger. Außerdem ist das vertikale Schwingen nicht nur gut für die Organe, es ist auch angenehm für die Psyche. Das Ergebnis: Sie werden auch viel Spaß mit dem swopper haben.

Der swopper ist in vielen aktuellen Farben erhältlich.

Grafik

Rückenschmerzen und Sitzen

Rückenschmerzen und Sitzen: Die gesundheitsfördernden Effekte des “swopper” konnten mittlerweile in einigen Studien nachgewiesen werden.

Bewegtes Sitzen hält gesund und verbessert die Laune

Das menschliche Skelett ist nicht für längeres Sitzen geeignet. Trotzdem verbringen viele Menschen rund 80 Prozent des Tages auf einem starren Stuhl oder Sessel. Das erzeugt permanenten Druck auf die Wirbelsäule. Doch die Bandscheiben benötigen einen ständigen Wechsel zwischen Be- und Entlastung. Wenn dieser nicht erfolgt, kommt es zu einer Überanspruchung der Wirbelsäule und das führt zu Verspannungen und Rückenschmerzen.
Volkskrankheit Rückenschmerzen

Umfragen und Studien haben ergeben, dass mittlerweile fast 80 Prozent der deutschen Bevölkerung unter Rückenschmerzen leiden. Bei jedem zweiten sind sie sogar chronisch. Dabei werden die Betroffenen immer jünger: Die meisten Rückenpatienten sind zwischen 35 und 55 Jahre alt. Das Durchschnittsalter von Patienten mit einem Bandscheibenvorfall liegt bei 38 Jahren. Bewegtes Sitzen kann helfen, Rückenschmerzen zu vermeiden.
Sitzen und Rückenschmerzen hängen zusammen

Dass es einen Zusammenhang zwischen andauerndem Sitzen und Rückenschmerzen gibt, bestätigt Dr. Dieter Breithecker, Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung in Wiesbaden: “Die funktionell-degenerativen Krankheitsbilder des Achsenskeletts - unsere schmerzhaften Rückenerfahrungen - korrelieren mit der Art und Weise eines seit Jahren praktizierten körperlichen Fehlverhaltens. Wir bewegen uns zu wenig, sitzen zu lang und darüber hinaus falsch.”
Keine Zeit für Sport

Ausgleichsport wäre bei Rückenschmerzen dringend nötig, bleibt aber häufig auf der Strecke. Zeitmangel, Unlust oder Mangel an Gelegenheit halten die meisten Büroarbeiter von solchen gesundheitsfördernden Maßnahmen ab. Und selbst wer sich aufrafft und abends eine Runde joggen geht, stellt schnell fest, dass das alleine nicht ausreicht. Außerdem ist Sport nur bedingt geeignet, so Dr. Breithecker. Noch wichtiger ist es, generell mehr Bewegung in den Alltag zu bringen.
Immer in Bewegung bleiben

Das heißt: schon während der Arbeitszeit für mehr Bewegung zu sorgen. Und zwar nicht durch ein paar Gymnastikübungen in kurzen Pausen neben dem Schreibtisch. Die macht eh kaum einer. Effektiver und dem menschlichen Bewegungsbedürfnis besser angepasst ist es, den Körper zu Bewegung zu verführen und für Bewegungsanreize zu sorgen. Ein Stehtisch, um nicht nur zu sitzen, ein Trampolin, um sich mal durch zu lockern und einen Stuhl, der dem natürlichen körperlichen Aktivitätsdrang entgegenkommt. Anfang der 90er Jahre wurde mit dem Pezzi-Ball eine solche Sitzmöglichkeit für die Therapie entwickelt. Kurz darauf entwickelte Josef Glöckl für seine Firma aeris einen bürotauglichen Aktiv-Sitz, der erstmalig Bewegungen in der Vertikalen, der Horizontalen und der Diagonalen beim Sitzen nicht nur zulässt, sondern sie sogar fördert. Heute ist der swopper nicht nur der Klassiker unter den Aktiv-Sitzmöbeln, sondern auch Kultobjekt mit internationaler Reputation.
Sitzen und Rückenschmerzen: Diesen Krankheits-Kreislauf durchbrechen

Mehrere Studien haben die gesundheitsfördernden Effekte des swoppers nachgewiesen. Als eine der ersten die Studie zur “Arbeits- und Bewegungssituation am Büroarbeitsplatz” der Forschungsgruppe Arbeitssoziologie und Technikgestaltung (FGAT) der Fachhochschule Hamburg unter Leitung von Professor Dr. Detlef Krüger. Sie wertete über 1000 Stellungsnahmen nach mindestens vierwöchiger swopper-Nutzung in Unternehmen und Betrieben aus. Auf die Frage “Haben sich durch den Einsatz vom swopper Ihre Beschwerden beziehungsweise hat sich Ihr körperliches Wohlbefinden verbessert?” antwortete eine deutliche Mehrheit von fast zwei Dritteln aller Befragten mit “Ja”, “Ja, deutlich” oder “Ja, sehr stark”.
Zertifiziert vom TÜV Rheinland

Doch nicht nur Nutzer beurteilen den swopper positiv. Auch Sportmediziner, Orthopäden und die Aktion Gesunder Rücken (AGR e.V.) empfehlen ihn als rückenfreundliches Produkt. Neben zahlreichen internationalen Auszeichnungen für Funktion und Design hat der swopper für die Variante swopper WORK auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin auch den “IFA Usability Park 2010 Publikumspreis” verliehen bekommen. Der swopper WORK (swopper mit Rollen, Lehne und weich gepolstertem Lehnenbezug) trägt darüber hinaus das TÜV-Zertifikat nach DIN EN 1335 als Büroarbeitsstuhl. Er ist damit der einzige dreidimensional bewegliche Bürodrehstuhl der Welt und wird in Deutschland im Bedarfsfall auch von der Rentenversicherung bezuschusst.
Leistungssteigerung statt Rückenschmerzen durch Sitzen

Die positiven Auswirkungen des bewegten Sitzens machen sich nicht nur an der Entlastung des Rückens bemerkbar. Mit der äußeren Haltung richtet sich auch die innere auf, die Organe im Bauchraum bekommen automatisch mehr Platz, man kann tiefer atmen, der Kreislauf kommt in Schwung, das Gehirn wird angeregt und ordentlich mit Sauerstoff versorgt. Das Ergebnis ist eine deutliche Leistungssteigerung, mehr Konzentrationskraft und viel mehr gute Laune.
Kostenlos testen

Neben den starken innovativen Vorteilen seiner Aktiv-Stühle hat Josef Glöckl immer auch Wert auf einen innovativen Ansatz im Kundenkontakt und Verkauf Wert gelegt. “First try -then buy” - nach diesem Grundsatz kann jeder das neue aktive Sitzen auf dem swopper oder das Vario-Stehsitzen auf demmit dem “red dot für produkt-Design” ausgezeichneten Stehsitz muvman kostenlos und unverbindlich kennen lernen. Bis zu 14 Tage lang, daheim oder direkt am Arbeitsplatz.

Background Image
Real Time Analytics